Geflüchtete

Offener Austausch und Diskussion der aktuellen Asylpolitik

Fluchtgespräche

Es scheint ein großer Widerspruch zu liegen zwischen der ungebrochenen Hilfsbereitschaft vieler Ehrenamtlicher in der Arbeit mit Geflüchteten und den widersprüchlichen Aussagen und Entscheidungen der großen Politik. Barmherzigkeit und Mitgefühl in der konkreten Tat und im Kleinen sollten nicht ohne Auswirkung auf die Gesellschaft bleiben; sie können entscheidend zu einer Vermenschlichung der Politik beitragen. Die „Fluchtgespräche“ versuchen, diesen Zusammenhang immer wieder neu herzustellen und werden in unregelmäßigen Abständen stattfinden. Mal wird ein Referent oder eine Referentin eingeladen, mal ist ein Artikel Grundlage des Gespräches. Mal haben wir eine Geflüchteten zu Gast, der über seine Ankunft und die erste Zeit in Deutschland berichten wird, mal kommt zur Sprache, was der Auftrag der Kirchen ist. Die Gesprächsrunden sind offen für alle Interessierten! 

Leitung: Pastoralreferentin Jutta Lehnert und Wolfgang Jungheim

Der nächste Termin findet am 21. März 2016 um 19.00 Uhr in der Citykirche am Jesuitenplatz in Koblenz statt.

Informationen zu weiteren Abenden erhalten Sie bei Pastoralreferentin Jutta Lehnert

Was katholische Pfarrgemeinden wissen sollten und tun können

Asylbewerber und Geflüchtete begleiten und unterstützen

Mit einem Info-Flyer bietet die Koordinierungsstelle "Flüchtlinge" des Bistums Trier Pfarrgemeinden eine erste Orientierung, die sich engagieren wollen.

Die Pfarreien im Dekanat Koblenz unterstützen in vielfältiger Art und Weise die geflüchteten Menschen. Als Ansprechpartnerin im Dekanat steht Pastoralreferentin Jutta Lehnert zur Verfügung.

Weitere Informatione auch hier.